>

Eschwege

Kanu oder Kajak ... das ist hier die Frage.
Grundsätzlich unterscheiden sich diese Boote nur in ihrer Bauform.
Das Kajak ist ein eher sportlich gebautes Boot und das Kanu ist so gebaut wie wir es von den Indianerbooten kennen .



Bevor es dann mit dem Paddeln los geht, sollen sich die Kinder erstmal nassmachen, da somit die "Angst" vorm nasswerden schon mal genommen ist.
Und die Kids sich auf das Boot konzentrieren können.

Wichtige Regeln f√ľrs Paddeln:

Erstmal muss man sich in das Kanu setzten und nicht drauf legen
also drehen wir es erstmal um :)





Beim einsteigen in das Kanu vom Rand oder einem Steg aus, ist es am einfachsten, wenn man das Paddel mit einem Ende in das Boot legt und dann am Paddel entlang hineingleitet.

Das Paddel hältst Du dann waagerecht vor deinen Körper und tauchst die Paddel links und rechts abwechselnd ins Wasser ein.



Solltest du einmal aus dem Kanu fallen, kannst du einfach wieder reinklettern oder unsere Tipps verwenden :).


Entwerder du richtest dein Kanu und dich wieder auf, indem du dich an einem anderen Kanu festhälts.
Wenn keines da ist, machst du die "Eskimorolle" hierbei nimmst du dein Paddel an die Längsseite deines Bootes und drehst dich dann mit dem
Oberkörper unterwasser nach links oder rechts, bis du wieder aufrecht stehst.



Wenn Du dann mit dem Kanufahren fertig bist. Leerst du es mit Deinen Freunden aus und gehst nach Haus :)


andere Wasser"fahrzeuge"


Nat√ľrlich gibt es auch andere Wasserspielzeuge auf denen man "fahren" kann.
Wie Luftmatratzen, Schlauchboote und anderes mehr.


DENK BITTE BEI ALLEM SPASS DARAN, IMMER ANDERE SCHWIMMER ODER AUCH SCHIFFE IM AUGE ZU BEHALTEN !!! DAMIT DIR NICHTS PASSIERT !